Zur Bezeichnung "Die Glas-Art (ist/in)" kam es zum Einen, weil die Glas-Art "In" ist, und zum Andern, weil ich mich wie ein Artist im Zirkus fühle, der seine neuen Kunststücke einübt, während ich mit dem Werkstoff Glas experimentiere.
Die beiden Gesichter des Glases ziehen mich sehr in Ihren Bann.
Als da wären die glänzende, leichte, meist transparente Eleganz und der Klang, sowie die andere spröde Seite, die Spannung und Eigenwilligkeit beim Verarbeiten. Kein anderes Material ist so einzigartig wie Glas.

Glas hilft bei Zweifeln, gibt Stärke, Freude, Leichtigkeit und Würde.

Das erste Glas bildete sich vor mehr als 40 Millionen Jahren durch die enorme Hitze und den Druck bei Vulkanausbrüchen. Die dabei austretende Substanz aus schnell abgekühlter Lava wird als Obsidian bezeichnet. Häufig ist Obsidian schwarz, aber auch Rot- und Grüntöne kommen vor. Dünne Obsidianteile wirken durchscheinend bis transparent.
Niemand weiß genau, wann, wie und wo Glas zum ersten Mal von Menschen hergestellt wurde. Wahrscheinlich hat man es durch Zufall entdeckt. Die Rohstoffe Sand, Pottasche und Kalk sind fast überall zu finden.